Archiv

Archiv für Juli, 2010

Seat setzt auf neue TDI- und TSI-Motoren

28. Juli 2010 Keine Kommentare

Dass Seat in der Vergangenheit zu gewissen Zeitpunkten immer mal wieder von der Muttergesellschaft VW profitieren konnte, ist allseits bekannt. Auch in diesen Tagen macht sich der Status der Tochtergesellschaft fĂĽr die Spanier durchaus bezahlt. Immerhin darf man sich im Hause Seat an der VW Motorenpalette bedienen und setzt im Rahmen dessen auf neue TDI- und TSI-Motoren.

Demnach ist der Seat Ibiza ab Herbst um eine Eigenschaft reicher. So verfügt er über einen neuen 1,2-Liter-Dreizylinder-Diesel. Er glänzt mit 75 PS und ist demnach für einen Kleinwagen durchaus überzeugend. Doch nicht nur der kleine, kompakte Ibiza darf auf einen neuen Motor verweisen. Ein gleiches Bild zeigt sich auf bei den Modellen Leon und Altea. Sie bekommen sparsamere Maschinen. Bei ihnen wird auf einen 1,2-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner gesetzt, der immerhin mit einer Leistung von 105 PS aufwarten kann. Auswahlmöglichkeiten präsentieren sich bei Exeo, bei dem Seat auf zwei Vierzylinder-Turbobenziner setzt. Während der eine mit einer Leistung von 160 PS begeistern will, setzt der Andere auf 211 PS.

KategorienIbiza Tags: , , , ,

Leon Cupra R als hochgezĂĽchtete Sportvariante

26. Juli 2010 Keine Kommentare

Glaubt man der aktuellen Seat-Werbung, ist der Leon Cupra R ausschließlich ein Modell für die wirklich harten Jungs. Zweifelsohne präsentiert sich das Modell als eine hochgezüchtete Sportvariante, die im auffällig knalligen Orange daherkommt. Doch einmal mehr zeigt sich, dass auch beim Leon Cupra R nicht alles Gold ist was glänzt. Zwar hat sich der Autobauer im Innenbereich um ein gewisses Rallye-Flair bemüht, kann diese Atmosphäre aber nicht bedingungslos widerspiegeln. So hinterlässt das kleine Lenkrad eher einen putzigen Eindruck als unaufhaltsame Begeisterung.

Innen hat man im Hause Seat auf Schalensitze gesetzt. Die tiefliegenden Zierfelgen sorgen für zusätzlichen Sportcharakter. Die Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h greift die Versprechen der Seat-Werbung zum Leon Cupra R auf und dürfte durchaus bei manch einem Fahrer auf Begeisterung stoßen. Zudem verfügt das Seat Modell über ein Sechsganggetriebe, dessen Bedienung durch die Multifunktionsanzeige gern in die Hand genommen wird. Beim Bordunterhaltungssystem muss man sich als Fahrer auf manch einen Kompromiss einstellen, der nicht gerade für Hochwertigkeit steht.

Sparen bei Seat Ersatzteilen

18. Juli 2010 Keine Kommentare

Vor Kurzem haben wir Daparto entdeckt und wollen den Dienst hier einmal vorstellen.

Daparto.de, das ist die Seite im Netz fĂĽr Autoersatzteile, praktisch gesehen ein Preisvergleich fĂĽr Autoersatzteile jeglicher Art.

Daparto.de funktioniert ganz einfach. Zuerst wählt man das Fahrzeug und das dazu entsprechende Bauteil aus, dann vergleicht man die Angebote der Händler und die Preise und zum Schluss gibt man, wenn einem alles zusagt, seine Online Bestellung ab. Der Vorteil bei daparto.de ist der, dass man bei einer Onlinebestellung bis zu 70 Prozent sparen kann, da man die Angebote von hunderten von Anbietern vergleichen kann.

Neben kostengĂĽnstigen Ersatzteilen findet man bei daparto.de auch kostengĂĽnstige Reifen. Insgesamt gibt es mehr als 3 Millionen Angebote fĂĽr Fahrzeugteile. Wenn man beispielsweise Seat Ersatzteile braucht, sagen wir fĂĽr den Seat Toledo III 5P (2.0) , so gibt man zuerst den Hersteller, dann die Baureihe und dann das Modell in die dafĂĽr vorgesehenen Felder ein.

Man kann das Ganze auch vereinfachen, indem man statt der Dateneingabe in den Fahrzeugkatalog einfach die SchlĂĽsselnummer eingibt. Wenn man nicht weiĂź, wo man die SchlĂĽsselnummern im Fahrzeugschein findet so wird einem auch weitergeholfen, indem man einfach auf den entsprechenden Link geht. Dieser zeigt einem dann die HSN und TSN Nummern an. Somit wird die Suche vereinfacht und man wird automatisch weitergeleitet zu den Hauptbaugruppen und Unterbaugruppen.

Es gibt eine Hauptbaugruppe und insgesamt drei Unterbaugruppen sowie eine Direktsuche für Bauteile. In der Hauptbaugruppe Für den ausgewählten Wagen, in diesem Falle der Seat, gibt es mehr als 4.500 Angebote. Wenn man ein Ersatzteil für die Lenkung braucht, so klickt man in der Hauptbaugruppe auf Lenkung und in der ersten Unterbaugruppe findet man sämtliche Ersatzteile für die Lenkung wie etwa Lenkhebel, Servolenkung oder Spurstange und vieles andere mehr. Klickt man dann beispielsweise auf die Servolenkung so wird man weitergeleitet in die zweite Unterbaugruppe. Dort werden sämtliche Teile aufgelistet die zur Servolenkung gehörig sind.

Am Ende des Vorgangs öffnet sich ein Suchfilterfenster. Dort hat man die Auswahl zwischen der Herstellerart (Premium Marken, günstige Marken oder Händlermarken), dem Hersteller, dem Zustand ob neu, gebraucht oder überholt und dem einzugebenden Preis. Desweiteren bietet daparto.de auch ein Expertenteam an die einem bei Fragen oder Problemen rund um das Auto helfen. Dazu braucht man nur das Kontaktformular auszufüllen.

KategorienAutoteile Tags: , ,

Seat Ibiza: Sportlicher Flitzer mit kleineren Defiziten

16. Juli 2010 Keine Kommentare

Zweifelsohne gehört der Seat Ibiza zu den erfolgsreichsten Kleinwagen. Seit Jahren fährt er in verschiedensten Varianten auf deutschen Straßen. Doch auch wenn der sportliche Flitzer durchaus leistungsstark ist, hat er mit kleineren Defiziten zu kämpfen. Immerhin konnten Ingenieure laut ADAC Fehlfunktionen, die beim Motormanagement auftraten, in den vergangenen Jahren nicht immer in den Griff bekommen. Als „insgesamt zuverlässig“ gilt der Ibiza jedoch in jedem Fall.

Die Fehlfunktionen beim Motormanagement ließen sich vor allem bei den Modellen erkennen, die zwischen 1998 und 2003 den Konzern verließen. Doch sie waren nicht die einzigen Probleme, mit denen der Ibiza in der Vergangenheit zu kämpfen hatte. Von 1998 bis 2000 wurden immer wieder gerissene Zahnriemen und durchgebrannte Zylinderkopfdichtungen zum Problem für die Halter. Lang ist vor allem die Geschichte des Ibizas.

Immerhin rollte das erste Modelle bereits 1984 vom Band. Es handelte sich um die erste Seat-Eigenentwicklung. Entscheidend beteiligt war vor allem der bekannte Star-Designer Giorgio Giugiaro. Mittlerweile wird der Seat Ibiza bereits in der vierten Generation gebaut.

KategorienIbiza Tags: , ,