Archiv

Artikel Tagged ‘Anzeigen’

Der inserierte Autoverkauf

24. September 2013 Keine Kommentare
Seat Gebrauchtwagen 300x229 Der inserierte Autoverkauf

cc by flickr / jacoibo5731

Hat man sich als Privatperson dazu entschieden, den eigenen PKW verkaufen zu wollen, so kann man – was die Art des Verkaufes angeht – zwischen verschiedenen Varianten auswählen: So gibt es spezielle Automärkte, Internetseiten oder aber man wählt die altbekannten Inserate, die vor allem in den lokalen Zeitungen abgedruckt werden. Welche Fakten zum Fahrzeug dabei zu erwähnen sind und mit welchen Tipps und Tricks das eigene Angebot aufgewertet werden kann, dies wird nun im Folgenden aufgefĂĽhrt.

Bei einer solchen Anzeige sind vorab die grundlegenden Fakten anzugeben. Dazu zählt neben dem Fahrzeughersteller auch das entsprechende Modell, das Baujahr und die gefahrenen Kilometer. Auch die Angaben bzgl. des Kraftstoffes (Benzin oder Diesel) sind fĂĽr potentielle Interessenten zum Teil von groĂźer Relevanz. Neben diesen konkreten Angaben, nach denen bereits viele Kaufinteressenten die Angebote nahezu aussieben, können weitere Informationen ein solches Verkaufsangebot noch attraktiver erscheinen lassen. So sollte man unbedingt erwähnen, wenn der eigene PKW in einem unfallfreien Zustand ist. Zudem ist es oftmals interessant, wenn der Hinweis “scheckheftgeprĂĽft” angebracht wird – dies zeugt davon, dass das Fahrzeug regelmäßig gewartet wurde und keine (größeren) Mängel zu befĂĽrchten sind. Auch ein tierfreier PKW kann fĂĽr entsprechende Allergiker von Vorteil sein – ein kurzer Hinweis sei deshalb auch sinnvoll. Zuletzt macht noch folgender Aspekt einen seriösen Eindruck: Mit dem Hinweis einer professionellen Wertschätzung sagt man nicht nur aus, dass der angegebene Preis dem tatsächlichen Wert sehr nahe kommt. Eine solche Schätzung dient auch dem eigenen Schutz, den PKW nicht unter Wert zu verkaufen.
Grundsätzlich gilt bei jeder Anzeige: Es sollte und darf nur Inhalt angegeben werden, der tatsächlich der Wahrheit entspricht – denn falsche Angaben werden neben unnötigem Ă„rger auch ggfs. strafrechtliche Folgen mit sich bringen.